Wander-Blog von Manuel Andrack

Die besten Wander-Storys der Welt




Der Nette-Schiefer Pfad, ein netter Traumpfad? – Teil 1: Die Stärken

Von Rainer Brämer habe ich gelernt, dass ein Premiumwege-Scout eine ordentliche Stärken/Schwäche-Analyse vornehmen muss, um die Chancen auf eine Premium-Zertifizierung beurteilen zu können. Ich bin nun den Nette-Schiefer-Pfad in der Nähe von Mayen in der Osteifel gewandert. Was wollt Ihr zuerst hören, die guten oder die schlechten Nachrichten? Bitte? Okay, zuerst die Stärken…

Ganz stark…

… sind die meisten Pfade. Das ist ganz großes Kino, das rheinische Schiefergebirge zeigt sich von seiner attraktivsten Seite. Ein paar Mal hat man ein regelrechtes Achterbahn-Feeling, wenn man einen Bergsporn entlangeht und sich fragt, ob einen nun bald der gähnende Abgrund erwartet – aber im letzten Moment wird dann doch noch ein Pfad abwärts sichtbar.

Ganz stark…

… sind auch die Infotafeln am Wegesrand. Da hat sich ein Bürger von Trimbs, dem Start- und Zielort des Traumpfads, so richtig Mühe gemacht: Vorbildlich. Man erfährt eine Menge, zum Beispiel über eine in Stein gehauene Treppe, die schon 3.000 bis 3.500 Jahre alt sein soll. Sagt einer, der es wissen muss…

Ganz stark…

… sind die Blicke ins Nette-Tal, oft schön frei geschnitten, vor allem zum spektakulären Eisenbahnviadukt

Ganz stark…

… sind auch die sehr – bitte verzeiht den billigen Kalauer – netten Pfade unten an der Nette. Großartig, sehr stimmungsvoll.

Nun könnte man also, wenn man sich nur die Stärken anschaut, meinen, dass die stolzen 70 Punkte, die das Deutsche Wanderinstitut für diesen Weg vergibt, voll in Ordnung wären. Aaaaber, es gibt wirklich fundmentalen Schwächen des Nette-Schiefer-Pfades, die einen überaus faden Beigeschmack nach dem Wanderlebnis hinterlassen. Dazu übermorgen mehr…


Ähnliche Beiträge:


6 Kommentare zu “Der Nette-Schiefer Pfad, ein netter Traumpfad? – Teil 1: Die Stärken

  1. Hallo, Lieber Herr Andrack,
    schön, dass Sie unseren Traumpfad erwandert haben. Freue mich ganz besonders wie, und dass Sie die „Stärken“ des Pfades beschrieben haben. Sicher bin ich nicht neutral, doch finde ich, dass der Pfad noch mehr Stärken hat. Leider waren Sie auch nicht in der Zeit unterwegs, als die Natur „noch lebte“. Kommen Sie mal im Frühjahr, wenn alles grünt und blüht und die Nachtigallen Sie mit Ihrem Gesang „berauschen“. Übrigens, die Infotafel auf unserem Pfad sind mein (persönliches!) Werk! Nun bin ich aber auch gespannt, was Sie über die Schwächen berichten werden! (oder schon haben!?)Habe bisher leider den 2. Teil nicht entdecken können.
    Schöne Grüße.
    Hermann Nördershäuser
    Pate des „Nette-Schieferpfades“ Trimbs

    • Hallo Hermann

      Ich heiße ebenfalls Nördershäuser und betreibe derzeit Ahnenforschung. Deine Hilfe könnte ich sehr gut gebrauchen. Bitte melde dich bei mir.

      Montague@gmx.net

      lieben Dank

      Jens N.

  2. Wir waren vergangenes Wochenende (nach einer längeren Pause) mal wieder auf dem Nette-Schieferpfad unterwegs. Tolles Wetter, angenehme Temperaturen – und ein abwechslungsreicher Wanderweg, der mit vielen Aussichten punkten kann.
    Eigentlich der ideale Wanderweg für eine kurze (9,2 km lange) Tour im Sommer … 🙂

  3. Lieber Herr Nördershäuser!
    Wir haben uns heute vor unserer Wanderung getroffen und Sie haben uns ein paar gute Infos mitgegeben. Es war eine traumhafte Tour bei gutem Wetter auf dem sehr gepflegten Nette Schieferweg! Vielen Dank! Wir werden den Traumpfad sicher noch zu anderen Jahreszeiten erwandern. Sie leisten tolle Arbeit!!!!! Hut ab!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer glaubt, Wandern ist fade und die Vorstufe zur Rollator-Rallye, muss diesen Blog lesen und wird staunen. Ob Kurioses am Wegesrand, schräge Hinweistafeln, Lebensgefahr am Wanderweg, skurile Wandervögel, betreutes Trinken am Steig, gigantische Aussichten oder extreme Herausforderungen im deutschen Mittelgebirge – bei andrackblog.de gibt es alles über das Thema Wandern. Jede Woche neu, (relativ) aktuell. Die besten Wander-Storys der Welt eben.

Suche


RSS Feed abonnieren


© Copyright 2008 - 2017 Manuel Andrack.