Wander-Blog von Manuel Andrack

Die besten Wander-Storys der Welt




Weinwandern auf dem Moselsteig

Am 13. und 14. April findet traditionell die Weintour in München statt, letztes Jahr war die erste Veranstaltung. (ihr wisst, für die Kölner ist alles, was zum zweiten Mal stattfindet, Tradition, ab dem dritten Mal nennt man es – Brauchtum). Kurz zur Weintour: das ist die einzige deutsche Weinmesse, die die Weine und Winzer der 13 deutschen Anbaugebiete präsentiert. Mit wenigen Schritten kann man von Sachsen in die Pfalz, von Baden zum Mittelrhein wandern und Weine verkosten. Ein einmaliges Erlebnis!

 

IMG_8970

 

Im letzten Jahr lernte ich Volker bei der Weintour in München kennen. Ich fand es sensationell, dass wir uns schon in der Messehalle für eine herbstliche Weinwanderung an der Mosel verabredeten. An der Rabenlay bei Hatzenport traf ich den dynamischen Münchener (der kein Bier mag!) mit seinem Kumpel Thomas, die beiden waren schon eine Weile unterwegs auf dem Moselsteig. Nach den ersten Kilometern (ohne Wein) dürstete es uns und im Dorf Moselsürsch entdeckte Volker im Innenhof eines Handwerkbetriebs einen Wasserhahn. Dort würde er sich Wasser abfüllen, sagte Volker, das würde er auf Wanderungen immer so machen, natürlich nicht ohne zu fragen.

 

IMG_8972

 

Was folgte war eine äußerst interessante Unterhaltung mit Schreinermeister Oster, der auch noch mit über 80 Jahren jeden Tag mit Säge und Hobel werkelt. Eines seiner Bauwerke, die Holztreppe zum Ausoniusstein, haben wir einen Kilometer hinter Moselsürsch bewundert und unter die Füße genommen.

 

IMG_8974

 

Der Aussichtspunkt am Ausoniusstein, benannt nach dem Privatlehrer des Sohnes von Kaiser Valentinian I. in Trier (mehr zu Ausonius in meinem Buch „Schritt für Schritt“, Kapitel „Als römischer Legionär auf dem Ausoniusweg“), schrie geradezu nach einem Picknick.

 

IMG_8977

 

Da ich in meinem saarländischen Weinkeller keinen adäquaten Moselwein gefunden hatte, haben wir einen Riesling des VDP-Weinguts Prüm von der Mosel getrunken – erworben bei ALDI Süd. Ein köstliches Picknick, das fanden auch die beiden bayerischen Naturburschen.

 

20180927-125034-iPhone-IMG_0598

 

Zum Ende unserer Tour wagten wir uns noch an eines der letzten großen Outdoor-Abenteuer. Die Begehung des Würzlaystiegs bei Lehmen. Alle Achttausender besteigen, 300 Kilometer am Stück wandern, Freeclimbing an der Steilwand – alles Kindergeburtstag im Vergleich zum Würzlaystieg.

 

20180927-132214-iPhone-IMG_0605

 

Daher war ich nach all dem Auf und Ab auf den Pfaden des Würzlaystiegs froh, eine Info-Tafel zu finden, an der ich festen Halt fand. Ich heuchelte Interesse an den Informationen zu Mosel, Schleuse und Weinberg, hatte aber eigentlich nur im Sinn, wieder Luft zu bekommen.

 

IMG_8991

 

Aber Lehmen nahte und damit eine (spontane) Weinprobe bei Winzer Hermann Dies. Sehr sehr nette Leute und großartige Weine mit einem sensationellen Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch Volker und Thomas hatten genug vom Wandern und beendeten ihre Etappe in Lehmen. Mein Vorteil war allerdings, mit der Bahn angereist zu sein, so dass ich eine ganze Kiste Riesling Spätlese an die Saar mitnehmen konnte. Mehr über die Wein-Tour mit den bayerischen Wanderern erzähle ich live auf der Weintour in München.

 

IMG_8993

 

Übrigens, wem die Weintour in München zu weit ist, kann sich die folgende Weintour-Termine vormerken. Am 19. + 20. Oktober erstmals in Essen, am 16. + 17. November schon zum fünften Mal in Hamburg. Voll das hanseatische Brauchtum, diese Weintour!


Ähnliche Beiträge:


6 Kommentare zu “Weinwandern auf dem Moselsteig

  1. Hmm.. zwar kenne ich mich mit Wein ü-ber-haupt nicht aus, interessiere mich auch nicht sonderlich dafür, trinke nur extrem selten mal ein Glas (wenn etwa ein solches bei einer Feier schon auf dem Tisch steht und aus mir immer unerfindlichen Gründen kein Bier geboten wird), aber wenn es mittlerweile schon Brauchtum ist, dann trage ich mir das Wochenende einfach mal in den Kalender ein. Am 16.11. komme ich mit der Fähre da eh vorbei und vielleicht gibt es da ja einen Frankenwein-Stand, wo ich mich dann kurz a weng heimisch fühlen und halt zwaa scheena Fläschla Bocksbeutel für Gäste erwerben kann.

  2. Bravo Hintermstoaner, dann freu ich mich ja schon jetzt auf die Weintour in HH. Und es gibt dort nicht nur EINEN Frankenweinstand, sondern ganz viele Frankenweinstände von unterschiedlichen fränkischen Winzern, da hast Du die große Bocksbeutel-Qual-der-Wahl!

    • Sehr gut! Bzgl. HSV bin ich mir allerdings noch nicht so sicher. Die waren z.B. gegen Fürth gar nicht gut (so viel Dusel auch mit dem Schiri wie dort werden sie wohl nicht mehr so oft haben) und sie spielen noch in Köln, Paderborn und bei Union.

      • .. wobei das mit Paderborn nach gestern natürlich eher kein so gutes Argument ist 🙂 – wird insgesamt wohl schon reichen, könnte aber nochmal eng werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer glaubt, Wandern ist fade und die Vorstufe zur Rollator-Rallye, muss diesen Blog lesen und wird staunen. Ob Kurioses am Wegesrand, schräge Hinweistafeln, Lebensgefahr am Wanderweg, skurile Wandervögel, betreutes Trinken am Steig, gigantische Aussichten oder extreme Herausforderungen im deutschen Mittelgebirge – bei andrackblog.de gibt es alles über das Thema Wandern. Jede Woche neu, (relativ) aktuell. Die besten Wander-Storys der Welt eben.

Suche


RSS Feed abonnieren


© Copyright 2008 - 2019 Manuel Andrack.