Wander-Blog von Manuel Andrack

Die besten Wander-Storys der Welt




Der Kalorienpfad

Die alte Gretchenfrage an den Wanderer ist doch: Warum wanderst Du? Da gibt es naturgemäß tausend Gründe, jeder setzt da unterschiedliche Schwerpunkte. Aber über einen Fakt sind sich alle Gesundheitsapostel einig: Wandern macht schlank. Wenn man möchte. Es ist natürlich ein Problem, wenn nach dem Wandervergnügen etliche Belohnungsbiere den Gewichtsverlust ausgleichen. Aber gehen wir einmal davon aus, man könnte nach einer Wanderung auch ein leckeres stilles Wasser oder einen grünen Tee genießen. Dann kann man wirklich beim Wandern abnehmen.

 

DSCF1118

 

Wer spüren will, wie die Kalorien dahin schmelzen, sollte nach Hilchenbach ins Siegerland fahren. Dort gibt es den Kalorienpfad rund um den Breitenbach-Stausee. Mit sieben Kilometer nicht furchterregend lang, aber damit der Abnahmeeffekt steigt, hat man sich einen Trimm-Dich-Pfad 4.0 mit hochmodernen Geräten ausgedacht. Über die oben abgebildete Brücke soll man übrigens nicht balancieren, das wäre unter Umständen ungesund, obwohl man natürlich auch im Krankenhaus mit zwei gebrochenen Beinen bei Schon-Kost schön Gewicht verlieren kann. Nein, man soll sich an dem Sportgerät entlang hangeln. Etwas merkwürdig fällt nur die Bedienungsanleitung aus …

 

DSCF1119

 

… wenn ich das richtig verstehe, ist es mega-supi, wenn ich das einmal schaffe. dafür gibt es den vollen Smiley. Wenn ich das zweimal schaffe, na ja, geht so. Und richtig mies ist viermal. Hääää? Je mehr ich mich anstrenge, desto schlechter ist das? Ist das Programm von radikalen Anti-Kapitalisten geschrieben worden? Auf jeden Fall kann man auf diesem kurzen Kalorienpfad schön nachverfolgen, wie die Kalorien verschwinden …

 

DSCF1098

 

Wie die legendären Schogetten machen sich die kleinen Kalorien auf und davon, je mehr man geht, desto mehr sind verschwunden. Wir fühlen uns schon ganz leicht. Sehr schön ist die Station, an der ein paar Festmeter Holz umgeschichtet werden müssen …

 

DSCF1111

 

… nach dieser Lumberjack-Übung fühlt man sich fit für einen sechswöchigen Wanderurlaub in Kanada ohne Kompass und Wanderkarte. Aber soll ich Euch mal sagen, was für mich das schönste Fitnessprogramm beim Wandern ist? Antwort: Einfach ein schöner Weg. Denn der verschafft einem die nötige glückliche Entspanntheit, die für ein unglaubliches Körpergefühl sorgt. Egal, was dann hinterher die Waage sagt.

 

DSCF1099


Ähnliche Beiträge:


Ein Kommentar zu “Der Kalorienpfad

  1. Hat echt ein Weilchen gedauert, bis ich kapiert habe, wie diese spezielle Hochreck-Variante zu bedienen ist.. „den Bretschneider“ sollte man da wirklich nicht üben.. Bzgl. Kalorienabnahme: stramme steile Bergwanderungen! Mit vielen Höhenmetern! Das wäre der direkteste Weg. Ich schätze mal pro Höhenmeter 1 kcal Bonus-Verbrennung zusätzlich zur Sowieso-schon-durch-das-Wandern-Abnahme. Drum kommen einem die Speckknödel auf Krautsalat nach 1000m auch immer so super-leicht vor! Da kann man sich mit bestem Gewissen dann hinterher auch noch locker einen Kaiserschmarrn teilen. Wer jedoch echt schnell abnehmen möchte, kann den 1000-Extra-kcal-Verlust alternativ auch mit 5 Päckchen tictac ausgleichen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer glaubt, Wandern ist fade und die Vorstufe zur Rollator-Rallye, muss diesen Blog lesen und wird staunen. Ob Kurioses am Wegesrand, schräge Hinweistafeln, Lebensgefahr am Wanderweg, skurile Wandervögel, betreutes Trinken am Steig, gigantische Aussichten oder extreme Herausforderungen im deutschen Mittelgebirge – bei andrackblog.de gibt es alles über das Thema Wandern. Jede Woche neu, (relativ) aktuell. Die besten Wander-Storys der Welt eben.

Suche


RSS Feed abonnieren


© Copyright 2008 - 2017 Manuel Andrack.