Wander-Blog von Manuel Andrack

Die besten Wander-Storys der Welt




Heissa, der neue NRW-Folder “Wunderbar Wanderbar” ist da – und vielleicht werdet ihr alle schweinereich!

Ein Highlight wie Weihnachten, Ostern und Silvester zusammen ist jedes Jahr das Erscheinen des Busse-und-Bahnen-in-NRW-Hefts „Wunderbar Wanderbar“ mit acht knackigen Touren, ausgesucht und abgewandert von Eurem Lieblingsblogger. Um die Vorfreude ein wenig zu steigern, möchte ich Euch in kleinen Häppchen schon mal diverse Highlights meiner NRW-Touren 2015 präsentieren.

 

DSCF8905

 

Fangen wir mal mit dem Kaiser an. Viele sind ja mit diesem und jenem in unserem Land unzufrieden, aber höchst selten hört man auf Demos mittlerweile die Rufe „Wir wollen unseren alten Kaiser Wilhelm wiederham“. Schade eigentlich. Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal auf der Hohensyburg oberhalb der Ruhr (am Ruhrhöhenweg) ist klasse. Wilhelm Eins hoch zu Ross galoppiert in die Ruhr, großes Kino. Immerhin hat er da oben eine schöne Sicht.

Auch der Wanderer genießt den Blick über die Ruhr und auf die Lennemündung.

 

DSCF8906

 

Aber man sieht noch viel mehr auf der anderen Ruhrseite, das wird auf einer Panortamatafel erklärt. Da wäre der Klöckner Stahlhandel, der Fernmeldeturm Riegerberg, die Müllverbrennungsanlage Hagen, die Kläranlage Hagen-Kabel, eine Papierfabrik, die katholische Kirche Christ König in Hagen, der Steinbruch Donnerkuhle, die Autobahn A1 „Ruhrtangente“. Beeindruckend, alles touristische Hot-Spots. Man kann sich einfachg nicht satt sehen.

 

DSCF8912

 

Auf dem Ruhrhöhenweg geht es weiter vorbei am Vincketurm, der mich sehr an den Richmodisturm am Kölner Neumarkt erinnert. Nur ohne Pferde.

Und dann kommt man an Deutschlands angeblich erfolgreichster Spielbank vorbei, der Spielbank Hohensyburg. Höchstgewinne sind garantiert!

 

DSCF8916

 

Und was soll ich sagen, als ich nach zweieinhalb Stunden aus der Spielbank heraus geschlendert bin, hatte ich gerollte Geldbündel in der Tasche. Alles auf die „23“ – und gewonnen! Ich hätte das Geld für meine Alterssicherung anlegen können. Pustekuchen, viel zu langweilig, keine Zinsen. Nein, ich habe vor der Spielbank mein Traumauto gesehen und das direkt gekauft.

 

DSCF8920

 

Wandern war gestern, rosa Limousine fahren ist angesagt!


Ähnliche Beiträge:


6 Kommentare zu “Heissa, der neue NRW-Folder “Wunderbar Wanderbar” ist da – und vielleicht werdet ihr alle schweinereich!

  1. Ich dachte, das wäre längst Dein Auto?? Ach so, war bisher wohl nur ab und an geleast und jetzt aber konnte es sich der Herr dann doch leisten, den Pflicht-Chauffeur zu Fuß zur S-Bahn Hagen zu schicken und endlich selbst am Steuer zu allen Wanderauftritten zu cruisen. Hod sicher saucool ausgseeng kürzlich in Nämberch am Blärrer!

  2. Hmm, das Rosa ist ein wenig, hmm, Hello Kitty, so ganz verstehe ich es nicht. Oder ist die Farbe einfach perfekt als Untergrund, um der Länge nach „FC do steis hück dinge Mann“ drüber zu sprühen?

    • Ich glaub‘ doch eher, da hat Dr. Peter Krohn den alten HSV-Mannschaftsbus aus der Saison 1976/77 ordentlich pimpen lassen. Aus Trotz ob des kommenden Abstiegs.

  3. Mag sein, mag sein. Die Frage ist nur: Ist Andrack mehr James Garner oder mehr Jim Carrey? Diese Illuminaten immer: Geheimnis hier, Geheimnis da, und am Schluss rosa Mädchen-Autos fahren und von Willem Zwo träumen. Von der Schlammkröte zum Tutu, ein gewagter Schritt!

  4. Aber jetzt mal zurück zum eigentlichen Thema: Der Ruhrhöhenweg mit seiner schlichten „X“-Markierung hat mir schon dermaßen schöne Wander-Erlebnisse beschert, auf den lasse ich nix kommen, der ist herrlich!

  5. Die Ruhrhöhenwegwanderung mit den Highlights Müllverbrennungsanlage, Kläranlage, Papierfabrik, Steinbruch, Autobahn usw. galt es heute, an Karfreitag, von Hamburg aus zu toppen: Also auf nach Geesthacht zum Atomkraftwerk und dort ausgiebig wandern! Aber was geschieht? Zunächst eine herrliche Durchquerung des NSG Hohes Elbufer. Und anschließend? Beim gefährlichen Atom? Ein harmloser Grillplatz mit einer Art Doppelwetterpilz, ein österreichisches Restaurant mit Stiegl-Fahne davor und ein Pumpspeicherkraftwerk, das von einem sich kräftig drehenden Windrad gespeist wird. Und das böse Kernkraftwerk? Längst abgeschaltet.. Ich muss es leider zugeben: mein heutiger Plan ist grandios gescheitert..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer glaubt, Wandern ist fade und die Vorstufe zur Rollator-Rallye, muss diesen Blog lesen und wird staunen. Ob Kurioses am Wegesrand, schräge Hinweistafeln, Lebensgefahr am Wanderweg, skurile Wandervögel, betreutes Trinken am Steig, gigantische Aussichten oder extreme Herausforderungen im deutschen Mittelgebirge – bei andrackblog.de gibt es alles über das Thema Wandern. Jede Woche neu, (relativ) aktuell. Die besten Wander-Storys der Welt eben.

Suche

Letzte Kommentare


RSS Feed abonnieren


© Copyright 2008 - 2017 Manuel Andrack.