Wander-Blog von Manuel Andrack

Die besten Wander-Storys der Welt




Erst kommt das Fressen …

Geschrieben am um 14:19

Erst kommt das Fressen, dann die Moral, das wusste schon der alte Bert Brecht. Das gilt natürlich auch Wanderer und es ist doch einfach nur schön, wenn man auf dem Ahrsteig, der erstaunlicherweise relativ nah an der Ahr verläuft, auf einem vollbetonierten Wanderweg kurz hinter der Kläranlage eine herzliche Einladung vom örtlichen Bürgermeister erhält.

 

 

Ich habe mir die Äpfel aus der Augenhöhle geguckt, hatte einen Riesenschmacht nach einem Bankett, auf dem sich die Tische biegen, aber das Bankett muss in besagter Kläranlage von Blankenheim verschwunden sein.

Dabei hätte ich mit diverse Köstlichkeiten gewünscht. So wie auf meiner letzten Wanderung im Dahner Felsenland. Ich werde ja nicht müde, die überragende Kultur der Pfälzer-Wald-Verein (PWV)-Hütten zu loben. Und der Saumagen in der PWV-Hütte Dahn ist wirklich etwas für absolute Gourmets.

 

 

Genauso wie die Ahle Woosch in Nordhessen, meisterhaft hergestellt am Premiumweg P8 der Werratal-Entdecker Touren in der Jausenstation. Alt heißt in diesem Zusammenhang nicht, dass der Hesse gerne gammelige Wurst verspeist, sondern ist natürlich vielmehr ein Qualitätsnachweis einer längeren Reifung.

 

 

Aber was wäre das schönste Bankett ohne eine schönes, frisches Bier. Der Mensch lebt doch nicht vom Brot alleine. Einen wunderbaren Trinkspruch sah ich kürzlich in der Nähe der Wartburg im Thüringer Wald.

 

 

 

Die Gaststätte an der Sängerwiese liegt direkt am Lutherweg und der Spruch passt natürlich zum Maddin wie das Tintenfass zum Teufel. Wohl bekomm’s!



S – L- R – SM

Geschrieben am um 11:29

Unser Leben ist voll von zum Teil unverständlichen Abkürzungen und auch beim Wandern ist es oft nicht so einfach, wie es manchmal scheint. Nach meinem Auftritt mit “Andracks Kleiner Wandershow” in Erfurt bin ich am nächsten Tag auf dem Lutherweg von Möhra zur Wartburg gewandert.

 

 

Das verschnörkelte und historisierende “L” steht natürlich eigentlich für den Lutherweg, könnte aber auch für L-lustige Gespräche während der Wanderung, L-langweilige Wegpassagen und L-leichtfertige Wegmarkierung stehen, weil wir uns einmal übel verlaufen haben.

 

 

Aber beim Verlaufen haben wir den S-schönen S-Weg gesehen, der S-schwungvoll sich durch den Thüringer Wald wand und doch recht hübsch war. Kor allem schien auf dem S-Weg die S-sonne, wogegen es auf dem Rennsteig…

 

 

… R-rrregnete. Zum wiederholten mal, seit ich das erste mal auf dem Rennsteig ging, merke: R = Regen.

In die sexuelle Spezialitätenkiste ging es, als wie dann schließlich an dem SM-Stein vorbeigingen. SM = Sehr matschig, Steinernes Meer oder einfach: Süsse Markierung

 

 


Wer glaubt, Wandern ist fade und die Vorstufe zur Rollator-Rallye, muss diesen Blog lesen und wird staunen. Ob Kurioses am Wegesrand, schräge Hinweistafeln, Lebensgefahr am Wanderweg, skurile Wandervögel, betreutes Trinken am Steig, gigantische Aussichten oder extreme Herausforderungen im deutschen Mittelgebirge – bei andrackblog.de gibt es alles über das Thema Wandern. Jede Woche neu, (relativ) aktuell. Die besten Wander-Storys der Welt eben.

Suche


RSS Feed abonnieren



© Copyright 2008 - 2017 Manuel Andrack.