Wander-Blog von Manuel Andrack

Die besten Wander-Storys der Welt




Eröffnung des Peterstaler Schwarzwaldsteigs

Geschrieben am um 8:21

Gestern bin ich in Bad Peterstal den Peterstaler Schwarzwaldsteig gewandert. Es war der Tag der Eröffnung des Weges, mit viel Prominenz und Urkundenüberreichung und Zipp und Zapp. Der Premiumweg hat vom Deutschen Wanderinstitut 81 Erlebnispunkte bekommen, Chapeau!!!

Am Beginn des Weges hinter dem Bahnhof konnten einige Wanderer was erleben, indem sie über die rutschigen Steine am Rande der wilden Rench staksten. Bemerkenswert fand ich die Zuschauer auf der Galerie, die wie im Alten Rom nur darauf warten, dass die Löwen kommen oder jemand ins Wasser fällt…

 

 

Leider war das Wetter nicht so schön, aber bei 81 Erlebnispunkten hätte ich erwartet, dass der komplette Weg überdacht wäre, dem war aber nicht so. Hier sehen Sie, dass man nix sieht. Aber normalerweise hat man einen heeeeerlichen Blick bis ins Rheintal und zum Straßburger Münster. Ich glaube, ich muss den Peterstaler Schwarzwaldsteig noch mal bei Somnnenschein wandern.

 

 

Zum Erlebnis gehörte auch, dass die Wildecker Herzbuben am Wegesrand standen, mit ihrem Schirmherren dahinter. Schade nur, dass die beiden den Tabak für ihre Pfeifen vergessen hatten, und daher nichts zu paffen hatten.

 

 

Nächste Woche berichte ich, warum man am Peterstaler Schwarzwaldsteigs automatisch zur Schnapsdrossel wird….



Der Deuter

Geschrieben am um 12:21

Gerade liegt das neue Wandermagazin auf meinem Schreibtisch, diesmal mit meiner Story über eine Wanderung mit Sebastian Schwanhäußer am fränkischen Main. Schwanhäußer ist Chef der Firma Schwan-Stabilo, weltbekannt für ihre Stifte und Textmarker. Und seit einigen Jahren gehört zum Schwan-Stabilo-Konzern auch der Rucksackhersteller Deuter. Ratet also mal, welche Rucksackmarke angesagt war während dieser Wanderung

 

 

Das war Wandererpech in diesem langen, langen Winter, man plante eine Wanderung im Grünen, aber plötzlich – Überraschung! – war doch alles ganz weiß. Daher musste auch die Weinlese am Main um wenige Tage verschoben werden, die Trauben waren noch zu vereist.

 

 

Fotografiert hat die spätwinterliche Wanderung wie immer der Chefredakteur des Wandermagazins, Michael Sänger. Ein Wandervogel vor dem Herren, der schon alle Wanderergionen Deutschlands unter die Füße genommen hat. Und dann das! Der Meister stürzte auf den letzten Metern, kurz vor dem Zielstrich in Karlstadt, konnte aber trotz leichter Blessuren weiter mitwandern.

 

 

Auf dem Foto sieht man ihm noch deutlich den Schock nach dem Sturz an. Er lag so lange auf dem Boden, dass sein ganzer Bart ganz weiß geworden ist. Auf dem Foto deutet er (Sänger ist eben ein echter Deuter!) er deutet also auf die vereiste Stelle, die ihm zum Verhängnis wurde

So hart, so gnadenlos, so unbarmherzig ist das Wander-Business!



Nichts geht über eine ordentliche Markierung…

Geschrieben am um 18:38

das ist nun mal eine Wanderbinsenweisheit.

 

 

Besonders originell fand ich diese Wanderwege, die die verschiedenen Wanderzielgruppen punktgenau bedienen. Ein Weg für Gamsbart-Hut-Träger, da muss man erst mal drauf kommen. Da ich nicht zu dieser Zielgruppe gehöre, bin ich den Wanderschuh-Weg gewandert. Was für ein Glück, dass ich an dem Tag tatsächlich meinen Wanderschuhe und keine Joggingschuhe an den Füssen trug.

 

 

Sehr dankbar war ich, als ich an dieser Toilette auf dem Wanderschuh-Weg vorbeiwanderte. Wahrscheinlich hat aber das deutsche Wort “Damen” den Gleichstellungsbeauftragten des örtlichen Wandervereins auf den Plan gerufen. Zum einen könnten sich ausländische Migranten mit und ohne Hintergrund benachteiligt fühlen, weil sie nicht wissen, was eine “Dame” ist. Zum anderen werden durch das Wort “Damen” alle hetero-, homo- und metrosexuellen Männer auf das Übelste diskriminiert.

Also wurde schlussendlich ein schöner Kompromiss gefunden – ein absolut politisch korrektes Piktogramm. Bravo!!!

 

Und: ist es nicht Heeeerrrlich!! Ab morgen früh um 8.45 bricht der Hochsommer aus. Ich habe sofort meine Freunde der FSG Solingen am zukünftigen Neanderlandsteig besucht.

 

 

FSG heißt Freizügige Sonnen Genießer, diese Nudisten springen nackert blumenumkränzt frohlockend auf den Wanderwegen umher und … Ach ne, ist ja gar nicht so, eigentlich hat die FSG Solingen eine sehr hohe Plane rund um ihr Arreal gespannt. Menno, die wollen nix von der schönen Sonne abgeben, echt voll gemein!!!


Wer glaubt, Wandern ist fade und die Vorstufe zur Rollator-Rallye, muss diesen Blog lesen und wird staunen. Ob Kurioses am Wegesrand, schräge Hinweistafeln, Lebensgefahr am Wanderweg, skurile Wandervögel, betreutes Trinken am Steig, gigantische Aussichten oder extreme Herausforderungen im deutschen Mittelgebirge – bei andrackblog.de gibt es alles über das Thema Wandern. Jede Woche neu, (relativ) aktuell. Die besten Wander-Storys der Welt eben.

Suche


RSS Feed abonnieren



© Copyright 2008 - 2017 Manuel Andrack.