Das Blog von Manuel Andrack

Wandern, Fußball, Eierkuchen...



Mein schönstes Ostererlebnis

Kurz bevor ich nach Mainz fahre, eine Auswärtspartie höchst ungewissen Ausgangs, möchte ich schnell mein schönstes Ostererlebnis verkünden. Es hat sich mittlerweile herum gesprochen, dass man als FC-Fan mit tonnenweise schlechten Nachrichten leben muss:

- eine grottenschlechte Rückrunde, Ergebnis: Abstiegsplatz

- seit Monaten kein Präsident, die Nachfolge droht zur großen Schlammschlacht zu eskalieren

- seit Wochen kein Sportdirektor, Nachfolge ungewiss

- Suff-Skandal I, die slowenische Variante: Brecko genehmigt sich einen auf der FC-Karnevalsfeier (wie will man auch sonst einen Karnevalssitzung überleben?) und landet mit seinem Auto im Gleisbett der KVB

- Suff-Skandal II, die polnische Variante: Peszko trinkt nach dem Spiel gegen Bremen einen über den Durst, hat eine kleine Diskussion mit einem Taxifahrer und landet in Polizeigewahrsam

Alle Diskussionen um Solbakken, Wilde Horde, Geromel, Poldi und und und verschweigen wir mal ganz.

Aber dann diese Szene: Ostersamstag, Müngersdorfer Stadion, 15.46 Uhr. das Spiel gegen Bremen läuft seit sechzehn Minuten, es steht 0:0. Da ergreife ich meinen Chance. Denn unserer Ultras, die Wilde Horde, sind verstummt, geben nicht mehr den Ton der Stadion-Gesänge an. Die Gesänge kommen anarchisch aus allen Ecken des Stadions, wunderbar. Auswärts, in St.Pauli, Cottbus, Freiburg, Augsburg, ja auswärts habe ich schon oft die Kurve angesungen. Das war relativ einfach. Um 15.46 Uhr am Ostersamstag stimme ich an : “Denn mer sin kölsche Jonge…”, zwanzig Sekunden später singt das halbe Stadion mit – 25.000 Leute. Ich bin überglücklich. Endlich mal ein positive Nachricht im Zusammenhang mit dem 1.FC Köln!


5 Kommentare zu “Mein schönstes Ostererlebnis

  1. hallo manuel,

    warst du das auch, der gestern abend kurz nach Schlusspfiff in Mainz die letzte Strophe von “Humba, Humba, Täterääääää” angestimmt hat.

    Nicht das ich gehässig sein will. Ich bin Altfan vom FC seit über 60 Jahren. Aber was in den letzten Wochen, leider mal wieder, da abgeht ist leider nur noch beschämend.

    viele Grüsse

    mannitwo

  2. Ne, ich habe gestern Abend ab der 37. Minute gar nichts mehr gesungen. Aber jetzt gehe ich erst Mal zum Buchmacher und setze hundert Euro auf einen Sieg gegen Mönchengladbach. Gibt bestimmt eine hübsche Quote…

  3. Hallo Manuel Andrack,

    ich finde es gut, wie Sie dem Mainzelmann im SWR Flutlicht ordentlich contra geben. Köln ist der einzig wahre Karnevalsverein. Da ist es doch eine Ehre, in der nächsten Saison in der 2. Liga zu spielen. Wer will schon gegen Mainz, Hoffenheim, Leverkusen, Wolfsburg etc. spielen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


© Copyright 2008 - 2014 Manuel Andrack.